Der Betreiber einer brasilianischen Wasseraufbereitungsanlage entscheidet sich für Rotork Stellantriebe

Verfügbar in: English , Deutsch , 日本語

Der Betreiber einer brasilianischen Wasseraufbereitungsanlage entscheidet sich für Rotork Stellantriebe

21/04/2017

Die Aufrüstung der Rio Manso Wasseraufbereitungsanlage in Brumadinho im Südosten Brasiliens beinhaltete den Bau einer zusätzlichen Filteranlage, den Ersatz von Stellantrieben in der bestehenden Anlage und die Einführung eines digitalen Profibus-Netzwerkes.

Es wurden während der Aufrüstung und Erweiterung der Anlage  intelligente Drehantriebe von Rotork
installiert. Diese Antriebe sind mit Profibus DP ausgestattet und sind „non-intrusive“ bedienbar. Die Mehrheit der 136 Antriebe wurde am Einlass, am Auslass und in der Rückspülung der neuen und bestehenden Filter eingesetzt. Die übrigen Antriebe wurden in Schlammsammler, -Eindicker und Sekundärsammler, von
denen das Rohwasser für die Behandlung extrahiert wird, installiert.

Diese Aufrüstung ist das erste ÖPP (Öffentlich-private Partnerschaft) -Projekt der COPASA, ein brasilianisches Unternehmen, das auf Design und Implementierung von Lösungen für Wasserversorgung, Abwasser und Abfallwirtschaft spezialisiert ist. Rotork Brasilien hat bei den Verhandlungen und technischen Diskussionen eng mit COPASA, dem Anlagenbauer Odebrecht und Armaturenhersteller in Brasilien und
Übersee zusammen gearbeitet, das dann dazu führte, dass Rotork-Antriebe mit Profibus DP als bevorzugte Stellantriebe ausgewählt wurden. 

Rotork bietet mit den CK-und IQ-Antriebsreihen sowohl für ATEX als auch für den nicht-explosionsgeschützten Bereich komplette Lösungen für die Automatisierung von Armaturen in der Wasserwirtschaft an. Rotork Site Service unterstützt zudem bei Inbetriebnahme, Installation und Ersatzteilbeschaffung.

Erfahren Sie mehr über den IQ-Bereich